Veranstaltungen & News

Sa 09.11. – Sa 09.11.

«Ein Narrenspiel aus dem Nichts», Dada und seine Rezeption in der modernen Literatur

Vorträge von Mario Andreotti, Boris Kerenski & Florian Vetsch:

Der Dadaismus als eine avantgardistische Stilrichtung par excellence übt wie wohl keine andere literarische Strömung einen kaum zu überschätzenden Einfluss auf die literarische Moderne und die Postmoderne aus, der über Pop, Beat und die konkrete Poesie bis zur heutigen Spoken Word Poetry reicht.
Diese Bezüge zwischen dem Dadismus und den von ihm beeinflussten Stilrichtungen werden beleuchtet. Dabei wechseln Vorträge zu Dada und seinen Folgen für die Nachkriegsmoderne mit Beispielen aus der experimentellen Literatur und der Pop- und Beat-Literatur ab. Eine besondere Stellung nimmt dabei die Stadt Tanger und ihre vom Dada geprägte Literatur ein.

Kantonsschule am Burggraben, St. Gallen, Schweiz

Programm von: 09.00-13.00 Uhr

Teilnahme/Besuch nur nach Voranmeldung unter: www.webpalette.ch

So 20.10.

Laudatio für Hannah Kohler

Die Stadt Geislingen vergibt jedes Jahr an zwei junge Talente zwischen 16-27 Jahren den Schubart-Kulturpreis. Dieses Jahr wird u.a. die Künstlerin Hannah Kohler u.a. für ihre Fotografien geehrt. Einleitende Worte von Boris Kerenski.

Der Preis ist benannt nach Christian Friedrich Daniel Schubart (*1739 in Obersontheim, †1791 in Stuttgart), der als Dichter, Organist, Komponist und Journalist tätig war. Historische Bedeutung erlangte er insbesondere durch seine scharf formulierten sozialkritischen Schriften, mit denen er die absolutistische Herrschaft und deren Dekadenz im damaligen Herzogtum Württemberg öffentlich anprangerte.

Rätsche, Schlachthausstr. 22, 73312 Geislingen

Beginn: 19.00 Uhr

Eintritt frei

So 15.09.

Führung durch die Ausstellung: Ulrich Klieber - »Menschen aus aller Welt«

Boris Kerenski & Stefan Renner führen im Rahmen des Festaktes 100 Jahre Kunst- und Geschichtsverein Geislingen durch die Ausstellung: Ulrich Klieber - Menschen aus aller Welt.

Präsentiert wird auch die neue Katalogedition Kunstblicke mit der #1: Ulrich Klieber - Silk Road, die Kerenski & Renner herausgeben.

Ulrich Klieber
*1953 in Göppingen. Deutscher Künstler und Hochschullehrer. Ehemaliger Rektor der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Professor Klieber ist viel gereist und hat in Ländern wie China, Japan, Vietnam Kunst unterrichtet und den akademischen Austausch gefördert. Seit 2015 ist er Adjunct Professor an der Ton Duc Thang University in Ho Chi Minh City, Vietnam. 2017 war er als Gastprofessor an der Renmin University in Peking tätig. Er lebt in Halle, Adelberg, Murnau und Ho Chi Minh City, Vietnam.

Galerie im Alten Bau, Moltkestraße 11, Geislingen

Beginn: 14.30 Uhr

Eintritt frei

Fr 13.09.

Präsentation der Katalogedition »Kunstblicke« #1

Ulrich Klieber wird im Rahmen seiner Ausstellung Menschen aus aller Welt aus der neuen Katalogedition Kunstblicke mit dem Titel Silk Road lesen. Die Kunstblicke werden für den Kunst- und Geschichtsverein der Stadt Geislingen von Boris Kerenski & Stefan Renner einmal jährlich herausgeben.

Mit der Erstausgabe der Kunstblicke möchte der Kunst- und Geschichtsverein Professor Klieber danken: für sein Engagement im internen Kunstbeirat, für die Kuratierung und Initiierung von Ausstellungen und Empfehlung junger Talente der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle. Darüber hinaus würdigt der Katalog die Bandbreite des Künstlers Klieber mit einer Auswahl literarischer Texte, Collagen und Malereien.

Auf der antiken Seidenstraße wird in Richtung Westen besagte Seide, umgekehrt vor allem Wolle, Gold und Silber gehandelt. Die Routen nutzen nicht nur Kaufleute, sondern auch Gelehrte. Ideen, Religionen und Kulturen finden darüber Austausch. Ulrich Klieber ist nicht nur Künstler, sondern auch Hochschullehrer. Regelmäßig reist er nach China, Japan und Vietnam um sein profundes Wissen zu vermitteln. Im Gegenzug bereichern östliche Erfahrungen seine Kunst und nehmen Einfluss auf Inhalte.

Gerne nummerieren wir Dinge oder Prozesse, auf die wir aufbauen, mit Zahlen, was soviel heißt, wie: das Bestehende in seinem jüngsten Kleid. Kliebers Katalog hätte mit »Seidenstraße 2.0« betitelt sein können. Er wählt jedoch die englische Schreibweise des Wortes, um auf die gemeinsame Weltsprache seiner SILK ROAD hinzuweisen.

Galerie im Alten Bau, Moltkestraße 11, Geislingen

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt frei

So 08.09.

Einführung in die Ausstellung: Ulrich Klieber - »Menschen aus aller Welt«

Boris Kerenski & Stefan Renner führen im Rahmen der Vernissage in die Ausstellung ein: Ulrich Klieber - Menschen aus aller Welt

Präsentiert wird auch die neue Katalogedition Kunstblicke mit der #1: Ulrich Klieber - Silk Road, die Kerenski & Renner für den Kunst- und Geschichtsverein der Stadt Geislingen herausgeben.

Ulrich Klieber - ein renommierter Künstler, der sich in Deutschland und im Ausland einen Namen gemacht hat und dennoch immer mit der Heimatregion verwurzelt geblieben ist. Der 1953 in Göppingen geborene Klieber studierte an der Kunstakademie Stuttgart und am Royal College of Art in London. Seit 1985 ist er als freischaffender Künstler tätig und lehrte seit 1995 als Professor an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, deren Rektor er von 2003–2010 war. Klieber ist viel gereist und hat in Ländern wie China, Japan, Vietnam Kunst unterrichtet und den akademischen Austausch gefördert. Seit 2015 ist er Adjunct Professor an der Ton Duc Thang University in Ho Chi Minh City, Vietnam. Er lebt in Adelberg, Murnau und Ho Chi Minh City.

Galerie im Alten Bau, Moltkestraße 11, Geislingen

Beginn: 11 Uhr

Eintritt frei

Fr 23.08. – So 22.09.

»Könnte aber doch« - Ausstellung im Württembergischen Kunstverein Stuttgart

Teilnahme von Boris Kerenski an der Gruppenausstellung mit Collagen

Württembergischer Kunstverein, Schlossplatz 2, Stuttgart

Vernissage:
Fr. 23. August: 19 Uhr

Öffnungszeiten:
Di. - So.: 11 - 18 Uhr

Mi 10.07.

»Flugschrift« / Gedichte gegen Rassismus - Lesung

Der Ulmer Dichter Marco Kerler rief Kollegen auf, sich zum gemeinsamen Gedanken von Frieden, Toleranz und Respekt schriftstellerisch zu äußern. Herausgekommen ist die Flugschrift. Gedruckt wurde der Sammelband im Bleisatz von der Druckwerkstatt Ulm. An diesem Abend wird das Projekt vorgestellt und die Beteiligten - u.a. Boris Kerenski - lesen ihren Beitrag.

Buchhandlung Aegis, Hafengasse/Breite Gasse 2, 89073 Ulm

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt frei

Do 16.05.

»Maghreb. Mixed. Remixed« - 7. Heidelberger Maghrebtag: Das Literaturfestival der UNESCO City of Literature Heidelberg

Lesung von Boris Kerenski & Florian Vetsch: der literarische Melting-Pot Tanger

Spiegelsaal, Universitätsplatz, Heidelberg

Beginn: 21.00 Uhr

Eintritt: 10.- EUR / 7.- EUR

Do 22.11. – Mi 19.12.

»Tanger im Bild« - Fotoausstellung

Schwarz-weiß Fotografien von Boris Kerenski zeigen Impressionen aus der marokkanischen Stadt.

Kreismedienzentrum, Eberhardstr. 22, 73033 Göppingen

Eintritt frei

Öffnungszeiten:
Montag - Mittwoch: 07:30 – 12:00 / 13:00 – 15:30 Uhr
Donnerstag: 07:30 – 12:00 / 13:00 – 17:30 Uhr
Freitag: 07:30 – 13:00 Uhr

Do 22.11.

»Tanger Telegramm« - Lesung

Reise durch die Literaturen einer legendären Stadt, deren Name allein schon pure Poesie ist.
Lesung von Boris Kerenski & Florian Vetsch

Kreismedienzentrum, Eberhardstr. 22, 73033 Göppingen

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt frei

So 21.10.

Laudatio für Ramon Hagen Bäurle

Die Stadt Geislingen vergibt jedes Jahr an zwei junge Talente zwischen 16-27 Jahren den Schubart-Kulturpreis. Dieses Jahr wird u.a. der Designer Ramon Hagen Bäurle u.a. für seine Transportations-Entwürfe geehrt. Einleitende Worte von Boris Kerenski.

Der Preis ist benannt nach Christian Friedrich Daniel Schubart (*1739 in Obersontheim, †1791 in Stuttgart), der als Dichter, Organist, Komponist und Journalist tätig war. Historische Bedeutung erlangte er insbesondere durch seine scharf formulierten sozialkritischen Schriften, mit denen er die absolutistische Herrschaft und deren Dekadenz im damaligen Herzogtum Württemberg öffentlich anprangerte.

Rätsche, Schlachthausstr. 22, 73312 Geislingen

Beginn: 19.00 Uhr

Eintritt frei

Fr 22.06.

Einführung in die Ausstellung »open past due orders«

Einführung von Boris Kerenski in die Ausstellung von Michael Schramm & Florian Model

Kreismedienzentrum, Eberhardstr. 22, 73033 Göppingen

Beginn: 19 Uhr

Eintritt frei

So 06.05. – So 03.06.

»Rundgang« - Ausstellung in der Galerie im Alten Bau

Teilnahme von Boris Kerenski an der Gruppenausstellung mit 17 Collagen und 3 Malereien (Acryl auf Leinwand)

Galerie im Alten Bau, Moltkestraße 11, Geislingen (Steige)
Eröffnung: So. 6. Mai – 11 Uhr
Öffnungszeiten Di. – So. 14 – 17 Uhr
Eintritt frei

So 29.04.

»Konturen« #1 - Messe unabhängiger Verlage

Im Rahmen der Literaturwoche Donau stellt Boris Kerenski Moloko-Print vor (inkl. Gespräch mit dem Verleger Ralf Friel)

Museumsgesellschaft Ulm, Neue Straße 85, 89073 Ulm

Beginn: 13 Uhr

Eintritt frei

Fr 27.04.

»Literatur-Late-Night« #2

Im Rahmen der Literaturwoche Donau stellt Boris Kerenski die Stadtlichter Presse vor (inkl. Gespräch mit dem Verleger Ralf Zühlke)

Projektraum PUTTE, Brückenstraße 2, 89231 Neu-Ulm

Beginn: 22.30 Uhr

Eintritt 6.– EUR / 4.– EUR

Mi 21.02.

»Tanger Telegramm« - Lesung

Lesung und Vortrag von Boris Kerenski & Florian Vetsch aus dem Tanger Telegramm (inkl. Dia-Show)

Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur, Hauptpost, Eingang St. Leonhardstraße 40, 3. Stock, CH-9000 St. Gallen

Beginn: 19 Uhr

Eintritt: 15.- CHF / 10.- CHF, GDSL-Mitglieder frei

Do 26.10.

Einführung in die Ausstellung »Zwei Wege, eine Richtung«

Einführung von Boris Kerenski & Annette Schmidt in die Ausstellung von Gerhard van der Grinten & Stefan Renner

Kreismedienzentrum, Eberhardstr. 22, 73033 Göppingen

Beginn: 19 Uhr

Eintritt frei

Do 19.10.

»Tanger Telegramm« - Lesung

Lesung von Boris Kerenski & Florian Vetsch: der literarische Melting-Pot Tanger

Dorett Bar / Pink Carpet, Zanggasse 36, 55116 Mainz

Einlass: 20 Uhr / Beginn: 21 Uhr

Do 04.05.

»Tanger Telegramm« - Lesung

Lesung von Boris Kerenski & Florian Vetsch: der literarische Melting-Pot Tanger

Literaturwoche Donau in der Ludwigsvorfeste / Steinwerkstatt Vogel, Wileystraße 21, Neu Ulm

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt: 12.- / Erm.: 10.-

Impressum & Kontakt

 

Angaben gemäß § 5 TMG
Boris Kerenski
Pfarrstraße 33
73333 Gingen

Kontakt
Telefon: 07162-3052911
E-Mail: Kerenski@gmx.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Boris Kerenski
Pfarrstraße 33
73333 Gingen

Urheberrecht
Alle Inhalte dieser Website, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt.

Portrait Boris Kerenski: Werner Strittmatter

Datenschutzerklärung

Verantwortlicher: Boris Kerenski

Grundsätzlich werden durch die Nutzung der Webseite keine Personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adressen oder Browser-Informationen) von Ihnen erhoben, verarbeitet und/oder genutzt (z.B. durch Log-Files oder Cookies).